Medizinische Massagen

Medizinische Massagen, auch Heilmassagen genannt, können bei einer Vielzahl von körperlichen, aber auch seelischen, Beschwerden lindernd und erleichternd wirken. So zum Beispiel bei Rückenschmerzen, Fibromyalgie, Nackenschmerzen, "Tennisarm", "Hexenschuss" u.v.m.

 

Viele dieser körperlichen Symptome sind Zeichen von Überlastung und Stress. Lassen Sie Ihre Verspannungen behandeln, erhöhen Sie zumindest kurzzeitig Ihre Fähigkeit, mit der Belastungssituation umzugehen.

 

Während der Behandlung können sich nicht nur Verspannungen lösen, sondern Sie können auch lernen, Ihren Körper auf eine neue, angenehme Art zu spüren, und ihn sich (wieder) zur Freundin, zum Freund, zu machen. Die Aktivierung Ihres Spürbewusstseins ist hier sehr hilfreich. So können Sie auf Dauer auch außerhalb der Behandlungen besser für sich sorgen.

 

Eine Heilbehandlung erfolgt erst nach einer Aufnahme Ihrer Krankengeschichte und einer körperlichen Untersuchung.

 

Zur Anwendungen kommen u.a. Techniken der Kalifornischen Massage, aus der schwedischen Massage, dem Shiatsu bzw. der Akkupressur, u. der Osteopathie. Heilmassagen führe ich grundsätzlich als Ganzkörpermassagen durch, denn Beschwerden stehen oft in Zusammenhang mit Problemen an weiter entfernten Stellen des Körpers,. Die Massagen werden in der Regel auf der Haut und mit Massageölen durchgeführt.

 

Meine Haltung während der Massage Ihnen, Ihrem Körper, und auch Ihren Empfindungen gegenüber ist grundsätzlich von Wohlwollen und anteilnehmender Neugier geprägt.