Körpertherapie

Körpertherapie bedeutet die Arbeit an seelischen Themen über den Körper, oder unter Einbeziehung des Körpers. Sie ist eine Form von Psychotherapie.

 

Ihr Körper und das, was sich in Ihren körperlichen Empfindungen oder Symptomen zeigt, stehen im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Worte führen immer wieder zurück zu Ihren Körperempfindungen. Indem ich Sie dabei anleite, Ihren Körper wieder, besser, feiner wahrzunehmen, erhalten Sie allmählich Zugang zu tieferen Gefühlen, Kraftquellen und neuen Fähigkeiten der Selbstregulation, insbesondere Ihres zentralen Nervensystems.

 

Dabei sind verschiedene Situationen möglich:

Sitzend oder im Stehen, mit oder ohne Bewegung, erforschen Sie Ihre inneren Erfahrungen mit meiner verbalen Unterstützung. Manchmal kann dabei Körperkontakt hilfreich sein, z.B. meine stützende Hand in Ihrem Rücken, oder der beruhigende Druck meiner Fussspitze auf Ihrem Fussrücken... Das ist situationsabhängig, und ich hole mir immer vorher Ihre Einwilligung.

 

Oder Sie liegen auf einer Massageliege, und erforschen Ihre inneren Erfahrungen mit der Unterstützung meiner Berührung. Hierbei bleiben Sie bekleidet.

 

Ich richte mich hier nach Ihren Grenzen, was besonders bei traumatischen Erfahrungen wie z.B. emotionalem oder sexuellem Missbrauch sehr wichtig ist. Ebenfalls wichtig zu wissen ist, dass ich beim Vorliegen von Schock- oder Entwicklungstraumen je nach Ihrem Befinden tendenziell eher stabilisierend, ressourcenstärkend, und - wenn überhaupt - nur vorsichtig aufdeckend arbeite.